Nr. 7 Ulanbaatar

 

Ulanbaatar ist der östlichste Punkt unserer Reise und hat uns überraschend gut gefallen. Weniger wegen der Stadt, sondern mehr weil hier viele Overlander eintreffen. Als erstes besuchten wir gleich die Autowerkstatt Yak Mobil, weil wir den Verdacht hatten, dass aufgrund der schlechten Strassen Verhältnisse, etwas mit der Vorderachse nicht mehr in Ordnung war. Tatsächlich waren die Lagerungen am Ende und mussten ersetzt werden. Da wir während dieser Zeit nicht im Auto schlafen konnten, lebten wir vorübergehend im Sitzungszimmer/Cafeteria der Werkstatt.  Dort waren wir jedoch nicht allein. Zu den weiteren “Gästen” zählten ein französisches Pärchen und Bernard aus der Schweiz. Es war total spannend mit den Leuten zu quatschen, zu sehen wie sie ihre Fahrzeuge umgebaut haben und Geschichten von ihren Reisen zu hören.

Nach der Reparatur verbrachten wir zwei weitere Tage im Camping Oasis, wo es auch einige tolle Overlander gab. Zum Beispiel Bert und sein Steyr Truck waren wir schon vor einem Jahr in Rumänien begegnet. Wie klein die Welt doch ist.

Hier eine Liste mit Leuten, die wir antrafen.

Leblogderoulette
Französisches paar in unserem Alter mit einem selbst umgebauten Citroën Jumper.

Land Roamer
Pensionierter Schweizer/Weltbewohner der jetzt in seinem selbst umgebauten Brimont-Brutt lebt.

Landcruisingadventur
Overlanding legened aus Holland die seit 15 Jahren in einem Toyota Landcruiser leben. Ihr Auto stand direkt neben unserem, aber leider haben wir sie nie gesehen.

Wide world 2 explore
Bert haben wir von einem Jahr in Rumänien angetroffen und jetzt zufällig wieder in der Mongolei.

5c100c
Junges deutsches Paar die mit einem alten PW 5 Kontinente und 100 Länder bereisen. Total beeindruckend.

Travelnotes360
Deutsches Paar die ein einem wunderschönen selbst umgebauten LKW reisen.


Ulanbataar is the most east destination of our road-trip. From there we will be heading back to Europe. Surprisingly we liked it here a lot. Not because of the city, but because we met so many other over landers. First we went to Yak mobil to check on our car. We had to gets some new parts and couldn’t sleep in it. Since they have many clients like us, they have a spare room to sleep and an office to work in. Here we met another French couple our age and Bernhard from Switzerland both having stuff done on their van/truck. It was fun talk to them, hear about their adventures and see how they transformed their over landers. After that we stayed at Oasis and meet some more people. We even bumped into Bert, who we had meet in Rumania a year earlier.

Here a list of the Over landers we meet (All very interesting)

Leblogderoulette
French Couple our age traveling for around 1. Year in their self-transformed Citroën Jumper 

Land Roamer
Swiss but has lived almost everywhere in the World. Now travelling with his self-transformed Brimont-Brutt.

Landcruisingadventur
Overlanding legends from Holland. Their car was parked at Oasis. Unfortunately we never met them.

Wide world 2 explore
We met Bert last year in Rumania at our Balkan Roadtrip and now bumped into him again here in Mongolia. He always has an extra seat if someone wants to join for a while.

5c100c
5 continents 100 countries in a Mercedes-Benz.

Travelnotes360
German Couple traveling in a big, beautiful self-transformed truck.